Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege

Was macht ein(e) Gesundheits- und Krankenpfleger(in)?

Menschen qualifiziert betreuen, sie pflegen, begleiten und beraten- das beinhaltet die Tätigkeit in der Gesundheits- und Krankenpflege. Ein Beruf, in dem Sie die in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Kontakt zu erkrankten Menschen und deren Angehörigen immer wieder neu einsetzen. Neben der fachlich und technisch korrekten Durchführung von Pflegemaßnahmen steht vor allem der Beziehungsaspekt zum erkrankten Menschen im Vordergrund. Für die Gesundheits- und Krankenpflege benötigen Sie ein hohes Maß an sozialer und persönlicher Kompetenz, da die Beziehungsgestaltung und Kommunikation mit den Patienten und ihren Bezugspersonen einen großen Teil der Berufsrolle darstellen. Professionelles Pflegen bedeutet, das berufliche Handeln an den Bedürfnissen der Ihnen anvertrauten Menschen auszurichten.

Voraussetzungen für den Zugang zur Ausbildung

Voraussetzungen für den Zugang zu einer Ausbildung sind,

  1. dass die Bewerberin oder der Bewerber nicht in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausbildung des Berufes ungeeignet ist und
  2. der Realschulabschluss (Sekundarstufe 1) oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung oder
  3. der Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder
  4. der Hauptschulabschluss mit dem erfolgreichen Abschluss einer zweijährigen Berufsfachschule

Allgemeines zur Ausbildung

Unsere Gesundheits- und Krankenpflegeschule verfügt zurzeit über 110 Ausbildungsplätze, verteilt auf 5 Ausbildungskurse. Die Ausbildung beginnt jeweils am 01. April und am 01. Oktober eines Jahres.

Auf Grundlage des Krankenpflegegesetzes hat die Landesschulbehörde der Berücksichtigung von Vornoten für die Notenfindung in der Abschlussprüfung in unserer Gesundheits- und Krankenpflegeschule zugestimmt.
Mit dem Abschluss der Ausbildung wird die staatliche Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger erworben.

unterricht

Theorie

Der Unterricht wird im Blocksystem und an Studientagen erteilt und umfasst 2100 Stunden.
Der Unterricht bezieht sich auf folgende Themenbereiche:

Praxis

In der praktischen Ausbildung werden Sie durch unsere Praxisanleiter der Einsatzbereiche sowie den freigestellten Praxisanleitern begleitet.
Neben den situationsgebundenen Anleitungen, werden regelmäßige Projekte stattfinden, wie z.B. unser Projekt „Schüler leiten Schüler an“ während der Einstiegsphase oder die Bewährungsprobe „Schüler leiten eine Station“ zum Abschluss der praktischen Ausbildung.

Insgesamt beträgt der Umfang der praktischen Ausbildung mindestens 2500 Stunden und wird in den Stations- und Funktionsbereichen des Nordwest-Krankenhauses Sanderbusch sowie in den folgenden Kooperationseinrichtungen stattfinden:

Ausbildungsvergütung

  1. Ausbildungsjahr ca. 1050,00 € / brutto pro Monat
  2. Ausbildungsjahr ca. 1100,00 € / brutto pro Monat
  3. Ausbildungsjahr ca. 1200,00 € / brutto pro Monat

Downloads

Flyer »Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege« (PDF)

Team

Das Team